Sudan-Gepard

Acinonyx jubatus soemmeringii

Dynamik pur

Der Gepard ist das schnellste Landtier der Welt, allerdings ein Kurzstreckenfan – kein Dauerläufer. Der Gepard ist für das Sprinten geschaffen: Er hat lange Beine, kann seine Schultern dank fehlender Schlüsselbeine quasi „aushängen“ und besitzt eine flexible Wirbelsäule, die ihm große Schrittlängen ermöglicht.

Steckbrief

  • Herkunft

    Afrika: nordöstliches Afrika bis zum Tschad-See

  • Lebensraum

    Grassteppe, Buschsteppe

  • Nahrung

    kleine Antilopen, Hasen, Kaninchen, Vögel

  • Bestand

    gefährdet

  • Größe

    121 - 145 cm

  • Gewicht

    ca. 45–55 kg

  • Tragzeit

    90 bis 95 Tage

  • Erreichbares Alter

    ca. 15–20 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Blitzschnelle Wechsel

Der lange Schwanz dient dem Gepard als Steuerung, wenn bei hohem Lauftempo die Richtung gewechselt werden muss. Sogar Haken im 90-Grad-Winkel kann er schlagen, ohne aus dem Gleichgewicht zu geraten.

Schon gewusst, dass...

… Geparden ihre Beutetiere mit einem kräftigen Sprung in die Beine zu Fall bringen?
… sie zu den Kleinkatzen, nicht zu den Großkatzen wie z. B. Tiger und Leoparden zählen?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 5. Dezember
9:00 - 16:00 Uhr
Letzter Einlass: 15:30 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt