Gelbfuß-Felsenkänguru

Petrogale xanthopus xanthopus

Wer zu schön ist, lebt gefährlich

Diese Känguruart hat ein recht auffällig gezeichnetes Fell, weswegen sie auch bis 1920 von europäischen Einwanderern gejagt wurden. Heute bedrohen eingeschleppte Hauskatzen, welche die Jungtiere jagen, die Population der Gelbfuß-Felsenkängurus.

Steckbrief

  • Herkunft

    Südaustralien: New South Wales, Queensland

  • Lebensraum

    Hügel- und Gebirgsregionen

  • Nahrung

    Gräser, Blätter

  • Bestand

    potenziell gefährdet

  • Größe

    48-65 cm

  • Gewicht

    6–11 kg

  • Tragzeit

    33 Tage

  • Erreichbares Alter

    ca. 15 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Klettermaxen

Wie schon ihr Name verrät, leben diese Kängurus in felsiger Landschaft und können tatsächlich klettern. Springend können sie bis zu vier Meter breite Abgründe überwinden. Unterwegs sind sie, wenn es dunkel ist. Den Tag verbringen sie meist in schattigen Felsspalten und Höhlen.

Schon gewusst, dass...

… sich das Weibchen sofort nach der Geburt erneut paart? Da aber im Beutel bereits das gerade geborene Jungtier lebt,
wächst der Embryo kaum, bis der Beutel wieder frei ist.

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 20. Juni
9:00 - 18:30 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt