Schloss Friedrichsfelde

Das Schloss Friedrichsfelde mit den umliegenden Schlossgärten entführt Sie in das Berlin des 18. Jahrhunderts.

Veranstaltungsreihe Schlosskonzerte

Erstklassige Künstler und Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe widmen sich jeweils im Frühjahr und im Herbst in einer Reihe klassischer Konzerte einzigartigen Werken – wunderbare Klavier- und Kammermusik durchflutet dann den historischen Ballsaal des Schloss Friedrichsfelde. Die Tickets sind online und an den Tierpark-Kassen erhältlich.

 

Programm herunterladen

Jetzt Tickets sichern

Jetzt Konzerte im Herbst entdecken!

  • Streichtrio

    Franz Trio

    Werke von Beethoven, Reger und Françaix

    Drei junge Musiker aus Südafrika, Deutschland und Frankreich, die sich im Konzerthausorchester Berlin kennenlernten und nun regelmäßig in Deutschland, Frankreich und Südafrika konzertieren. Das 2017 von Avigail Bushakevitz, Ernst-Martin Schmidt und Constance Ricard gegründete Ensemble legt seinen Schwerpunkt auf zu Unrecht wenig aufgeführte Werke aus dem 20. Jahrhundert.

  • Klavierabend

    Martina Consonni

    Werke von Haydn, Mozart, Schumann und Schubert

    Gelobt für ihre angeborene Musikalität und klangliche Brillanz kombiniert mit einer bemerkenswerten Instrumentaltechnik, hat sich Martina Consonni als eine der vielversprechendsten jungen Pianistinnen ihrer Generation etabliert. Mit ihrem außerordentlichen musikalischen Talent gelang es ihr bereits in jungen Jahren, mehr als 55 Preise bei internationalen Wettbewerben zu gewinnen.

    „Martina ist wirklich außergewöhnlich und ein seltenes Talent, besonders in Italien. Sie ist voller Leben und „Italianità“, ihre Musikalität ist äußerst einnehmend.“ SIR ANDRÀS SCHIFF

  • Streichquartett

    Viatores Quartett

    Werke von Haydn, Janáček und Dvořák

    Das vielversprechende Viatores Quartett, gegründet an der der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin von Louisa Staples, Patricio Velásquez Cárdenas, K. H. Gordon Lau und Umut Saglam, gewann den ersten Preis und „Preis der Freunde junger Musiker“ beim Felix Mendelssohn Wettbewerb im Jahr 2023 und tritt seitdem regelmäßig in Deutschland und ganz Europa auf.

  • Kabarett, Violine & Klavier

    Tina Teubner, Stephan Picard & Ben Süverkrüp

    Herkules – von der Sehnsucht, ein Mensch zu sein  – Ein besonderes Konzert mit der Kabarettistin Tina Teubner, Stephan Picard (Violine) und Ben Süverkrüp (Klavier)

    Kammermusik von Schubert, Sarasate, Webern, Franck, Purcell, Brahms, Fauré und Bach in enger Verzahnung mit einer Erzählung von Ben Süverkrüp. Angesichts der aggressiven Weltlage ein Abend, wie er aktueller und tröstender nicht sein könnte. Die Musik ist seit jeher eine Waffe im Kampf gegen die Unmenschlichkeit – und im Gegensatz zur Keule bringt sie nicht Tod und Vernichtung, sondern das Wissen um Nähe und die Ahnung von Glück.

  • Liederabend

    Alice Lackner & Imke Lichtwark

    Werke von Schubert, Zemlinsky, Chaminade und R. Strauss

    Die Stimme von Alice Lackner wird von der Presse als „betörend sicher, mit astralischen Höhen und Durchschlagskraft“ (Oper) und als „vollends bezaubernd“ (Tagesspiegel) beschrieben. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem RSB unter Vladimir Jurowski, sowie mit der lautten compagney unter Wolfgang Katschner. Kürzlich erschien eine gemeinsame CD „Ernsthaft?!“ (Label GENUIN), auf der Lieder von Schönberg, Zemlinsky und Daigger zu hören sind.

  • Klaviertrio

    Max Brod Trio

    Werke von Clara Schumann und Beethoven

    Das preisgekrönte, 2005 gegründete Klaviertrio hat sich einen festen Platz unter den führenden Klaviertrios erspielt und ist allerorten national und international zu erleben. Das Trio mit Kerstin Straßburg (Klavier), Daniela Braun (Violine) und Christoph Lamprecht (Violoncello) hat seine künstlerische Heimat in Berlin. Zu seinen besonderen Anliegen gehören Offenheit für neue Konzepte und Initiativen sowie ungewöhnliche kulturelle Projekte.

    Eine Reise in die Vergangenheit

    In seiner jetzigen Gestalt präsentiert sich Friedrichsfelde als frühklassizistisches Schloss. Es wurde jedoch bereits 1685 erbaut und überlebte in seiner wechselvollen Geschichte zahlreiche Schlossherren. Zuletzt im Besitz der Familie von Treskow, deren letzte Ruhestätte in der Nähe der Eisbären liegt, wurde es im Mai 1945 von sowjetischen Truppen besetzt, bevor es Dank Professor Dathe 1955 ein „gewichtiges Wahrzeichen“ des neu eröffneten Tierparks wurde. Die 1967 begonnenen Restaurierungsarbeiten wurden mit der feierlichen Neueröffnung am 11. Juni 1981 vollendet. Erst durch die Gründung des Tierpark Berlin wurde eine Sicherung und Rekonstruktion möglich, sodass es nun wieder in seinem alten Glanz erstrahlt. Im Inneren schmücken historische Wandbespannungen und Malereien das Schloss. Einen Höhepunkt bildet der klassizistische Festsaal, in welchem regelmäßig kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Weitere Infos zu weiteren Veranstaltungsmöglichkeiten und den regulären Öffnungszeiten finden Sie hier.

    Das Schloss Friedrichsfelde mit den umliegenden Schlossgärten wurde bereits 1685 erbaut und überlebte in seiner wechselvollen Geschichte zahlreiche Schlossherren.

    Öffnungszeiten

    Heute, 16. Juni
    9:00 - 18:30 Uhr
    Letzter Einlass: 17:00 Uhr
    Alle Öffnungszeiten

    Fütterungen & Trainings

    • Chaco-Pekaris 12:30 Uhr
    • Giraffen-Talk 12:30 Uhr
    Alle Fütterungen

    Plan

    Plan