Weißschwanz-Stachelschwein

Hystrix indica

Am Tage zu Hause und nachts auf Piste

Sie orientieren sich mit ihren empfindsamen Nasen und den Ohren, denn ihr Sehvermögen ist nicht besonders gut. Da sie vorwiegend nachts aktiv sind, stört das nicht weiter. Tagsüber verstecken sie sich in Höhlen, die sie selbst graben oder von anderen Tieren übernehmen.

Steckbrief

  • Herkunft

    östlicher Mittelmeerraum, Zentralasien bis nach Indien, Nepal und China

  • Lebensraum

    gemäßigte Wälder, Tropenwälder und Savanne

  • Nahrung

    Wurzeln, Pflanzenknollen, Baumrinde, Früchte

  • Bestand

    nicht gefährdet

  • Größe

    75 cm

  • Gewicht

    10–20 kg

  • Tragzeit

    112 Tage

  • Erreichbares Alter

    ca. 20 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Rasselnder Scheinriese

Stachelschweine besitzen zwei Stachelarten: lange Deckstacheln, welche sich bei Gefahr aufstellen, um größer zu wirken, und kleine, hohle Stacheln am Hinterteil, mit denen sie rasselnde Geräusche erzeugen können, um Feinde zu erschrecken.

Schon gewusst, dass...

… dass Stachelschweinstacheln aus Keratin bestehen? Genau wie menschliche Fingernägel und Haare.
… dass Jungtiere bei der Geburt sehr weiche Stacheln besitzen, die erst ab der zweiten Lebenswoche aushärten?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 5. Dezember
9:00 - 16:00 Uhr
Letzter Einlass: 15:30 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt