Schneeleopard

Panthera uncia

Bestens angepasst

Eisige Kälte ist für den Schneeleoparden kein Problem: Er besitzt besonders dichtes Fell – im Winter wird es am Bauch bis zu 12 cm lang. Zusätzlich halten seine behaarten Sohlen warm und verhindern das tiefe Einsinken im Schnee. Mit seinem buschigen Schwanz deckt er sich beim Schlafen zu.

Steckbrief

  • Herkunft

    Zentralasien: Russland, Mongolei, China, Indien, Nepal

  • Lebensraum

    Felsgebiete, Gebirge bis zu 5.500 m Höhe

  • Nahrung

    Wildziegen und -schafe, Hasen, Murmeltiere, Vögel

  • Bestand

    gefährdet

  • Größe

    1,1 m

  • Gewicht

    ca. 30–40 kg

  • Tragzeit

    93 bis 110 Tage

  • Erreichbares Alter

    ca. 15–20 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Sein Bestand ist gefährdet

Auch dieser Großkatze setzt der Lebensraumverlust stark zu. Menschen bauen Siedlungen und Straßen, betreiben Bergbau und Nutztierhaltung. All das zerstört unter anderem seine Nahrungsgrundlage, da auch Beutetiere verschwinden.

Schon gewusst, dass...

… Schneeleoparden Beutetiere schlagen können, die bis zu dreimal so schwer sind wie sie selbst?
… ihr Fell zum Kälteschutz sehr dicht ist und stellenweise aus 4.000 Haaren pro qcm besteht (Mensch: ca. 310 Haare pro qcm)?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 5. Dezember
9:00 - 16:00 Uhr
Letzter Einlass: 15:30 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt