Malaienbär

Helarctos malayanus

Klein und flink

Der Malaienbär ist der kleinste der acht Großbären. Dank seines geringen Gewichts und der langen Krallen kann er super klettern. Gut so! Denn am liebsten verbringt er den Tag hoch oben in den Bäumen – dösend, Sonne tankend oder auf der Suche nach leckeren Früchten.

Steckbrief

  • Herkunft

    Asien: von Bangladesch, Nordost-Indien und Südchina über Südostasien bis nach Malaysia und Sumatra

  • Lebensraum

    Tieflandregenwälder

  • Nahrung

    Insekten und Früchte

  • Bestand

    gefährdet

  • Größe

    1,40 m

  • Gewicht

    ca. 30–80 kg

  • Tragzeit

    etwa 96 Tage

  • Erreichbares Alter

    ca. 30 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Aufgeweckt!

Bären halten Winterruhe? Das gilt längst nicht für jede Bärenart! Auch der Malaienbär findet das ganze Jahr über ausreichend Nahrung im üppigen tropischen Regenwald, sodass er diese Energiesparmaßnahme nicht nötig hat.

 

Schon gewusst, dass...

… Malaienbären mit ihrer bis zu 25 cm langen Zunge prima Honig aus Wildbienennestern aufsaugen können?
… Wilderer sie jagen, da ihr Gallensaft in der traditionellen chinesischen Medizin als Heilmittel gilt?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 5. Dezember
9:00 - 16:00 Uhr
Letzter Einlass: 15:30 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt