Goldtakin

Budorcas taxicolor bedfordi

Wanderlust

Goldtakine sind die am nördlichsten lebenden Takine und wechseln viermal im Jahr ihre Höhenlage im Gebirge. Im Frühjahr und Herbst sind die Gruppen in niedrigeren Regionen anzutreffen als im Sommer und Winter. Beeinflusst werden diese Wanderungen durch das Pflanzenwachstum und die Sonne.

Steckbrief

  • Herkunft

    zentrales China (Provinz Shaanxi)

  • Lebensraum

    Mischwälder bis subalpine Wiesen im Hoch gebirge bis 2.800 m Höhe

  • Nahrung

    Gräser, Kräuter, Blätter

  • Bestand

    gefährdet

  • Größe

    Kopf-Rumpf-Länge von 1,70 m bis 2,20 m

  • Gewicht

    150–350 kg

  • Tragzeit

    220 Tage

  • Erreichbares Alter

    bis 20 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Clevere Kraftpakete

Um in ihrem Lebensraum an Nahrung zu gelangen, sind Goldtakine sehr erfinderisch: Sie stellen sich auf die Hinterbeine, um höher gelegene Blätter zu erreichen, und biegen mit ihren starken Körpern junge Bäume um oder brechen Äste mit ihren Hörnern ab.

Schon gewusst, dass...

… dass Goldtakine in ihrem natürlichen Lebensraum Schnee lecken, um ihren Wasserbedarf zu decken?
… dass die Jungtiere bei ihrer Geburt bereits 5 bis 7 kg wiegen?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Tierpark Berlin.

JETZT HELFEN

Öffnungszeiten

Heute, 7. Oktober
9:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Alle Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Flugshow 13:30 Uhr
  • Affen 14:30 Uhr
Alle Fütterungen

Plan

Plan

Anfahrt

Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Anfahrt