Mohrenmaki

(Eulemur macaco)

Lemuren gehören zu den Halbaffen und sind Teil einer einzigartigen Tiervielfalt, die nur auf der Insel Madagaskar heimisch ist. Von den Einheimischen werden Lemuren wegen ihrer in der Nacht bei Gegenlicht rot-gelb leuchtenden Augen ehrfürchtig „Waldgeister“ genannt. Um zu verhindern, dass sie wirklich zu selbigen werden, gilt es den Regenwald als natürlichen Lebensraum vor weiterem Schrumpfen zu schützen.

STECKBRIEF

Herkunft
Nordwest-Madagaskar und
Komoren

Lebensraum
Regenwälder

Nahrung
Blätter, Früchte, Nektar, Kleintiere

Gewicht
1,9 kg bis 2,6 kg

Tragzeit:
ca. 125 Tage

Erreichbares Alter
ca. 35 Jahre

Der kleine Schwarze

Nur bei den Männchen lautet der „Dresscode: Schwarz“. Schon kurz nach der Geburt kann man die Geschlechter anhand der Ohrbüschelfarbe unterscheiden: Männchen schwarz, Weibchen weiß.

Angeborener „Q-Tipp“

Erkennen Sie am Hinterfuß den langen Nagel an einer Zehe? Damit putzen sich die Tiere, z. B. in den Ohren. Zoologen nennen das natürliche Werkzeug „Toilettenkralle“.

Schon gewusst?

… dass gegenseitige Fellpflege die Maki-Freundschaft erhält?

… dass Makis sehr gut riechen können? Bei der Partnerwahl geht’s z. B. einfach der Nase nach.