Silberäffchen

(Mico argentatus)

STECKBRIEF

Herkunft
Südamerika, nördl. Brasilien

Lebensraum
Tieflandregenwälder

Nahrung
hauptsächlich Baumsäfte, auch Früchte, Insekten,
Spinnen, Larven, Samen, Schnecken, Würmer

Gewicht
Weibchen bis 300 g
Männchen bis 400 g

Tragzeit:
ca. 145 Tage

Erreichbares Alter
ca. 12 jahre

Kleine Senkrechtstarter

Ihr Name ist Programm: Krallenaffen sind die einzigen Affen, die anstelle von Nägeln Krallen besitzen. Ausnahme ist die große Zehe, die einen Nagel trägt. Dank dieser Werkzeuge können sie Baumstämme
senkrecht hinauf- und herunterklettern !

Praktische Werkzeuge

Silberäffchen zählen zu den Marmosetten, neben den Tamarinen eine große Gruppe der Krallenaffen. Marmosetten besitzen im Gegensatz zu Tamarinen ein einzigartiges Gebiss. Die Schneide und Eckzähne im Unterkiefer sind gleich lang. Damit schaben sie Löcher in Baumrinden, um an ihre Leibspeise zu gelangen: leckere Baumsäfte – schlaue Natur !

Schon gewusst?

… dass Eindringlinge mit lautem Geschrei und eindrucksvoller Mimik vertrieben werden? Gesenkte Augebrauen und geschürzte Lippen sind eindeutig: Zieh Leine !