Sumatra-Serau in Malaysia

Der Sumatra-Serau (Capricornis sumatraensis) wird von der IUCN als gefährdete Tierart eingestuft. Das Verbreitungsgebiet dieses Paarhufers liegt im Süden Thailands, auf Sumatra und der malaiischen Halbinsel. Die Tiere besiedeln dort Primär- und Sekundärwälder bis 3000 Metern Höhe. Aktuelle und gesicherte Bestandzahlen liegen für die Art nicht vor. Hauptbedrohung sind Lebensraumverlust und übermäßige Jagd gleichermaßen. Genaue Untersuchungen zur Jagd und dem illegalem Handel sind notwendig, um sinnvolle, intelligente und wirkungsvolle Gegenmaßnahmen definieren und umsetzen zu können.

Vor diesem Hintergrund fördert der Tierpark Berlin seit Ende 2016 eine wissenschaftlichen Studie von TRAFFIC Southeast Asia, in welcher Informationen zur Jagd dieser Art im Belum-Temengor-Waldkomplex im Norden der malaiischen Halbinsel gesammelt und untersucht werden.

Spendenkonto Tierpark Berlin

Commerzbank AG
IBAN: DE18 1208 0000 0144 0007 00
BIC: DRESDEFF120

oder einfach über das Online-Formular