Ausflug in die Tropen

Fortschritt auf der Baustelle: Die naturnahen Anlagen mit Klettermöglichkeiten und dichter Bepflanzung sind bereits weit fortgeschritten, sodass Malaienbären und Nebelparder schon Anfang des kommenden Jahres einziehen können. Nun erstrahlt auch die Tropenhalle, das rund 1.000 m² große und 16 m hohe Herzstück des denkmalgeschützten Gebäudes, in neuem Glanz. Ab nächstem Jahr werden die Besucher – umgeben von schönstem Vogelgezwitscher – in den tropischen Regenwald eintauchen und mit Blick auf Krokodile ganzjährig die exotische Atmosphäre südostasiatischer Inseln genießen können.

Eröffnung im Frühjahr 2020

Nachdem sich der Zustand des Hauses nach Start der Bauarbeiten als deutlich schlechter als erwartet herausstellte und sich der Umbau infolgedessen verzögerte, ist nun ein Eröffnungstermin in Sicht. In wenigen Monaten, wenn Sumatra-Tiger, Baumkänguru und Co. das Haus bezogen und sich alle Tiere an ihre neue Umgebung gewöhnt haben, wird das Alfred-Brehm-Haus wiedereröffnet. Durch bodentiefe Einblicke und teilweise begehbare Anlagen werden große und kleine Tierpark-Besucher ab Frühjahr 2020 die Regenwald-Bewohner aus nächster Nähe bestaunen können und einen spannenden Blick in den Lebensraum der Tiere werfen können.

Kommentar verfassen

* Pflichtangaben

Kommentare

Keine Kommentare