Vision - Tierpark Berlin

Ab in die Wildnis. Abenteuer erleben!

Stellen Sie sich vor, Sie entdecken die ganze Welt der Tiere an einem Tag – mitten in Berlin Friedrichsfelde. Von der wilden Taiga bis an den tropischen Amazonas, vom beeindruckenden Himalaya bis zu den weiten Steppen Afrikas. Zu Fuß, per Seilbahn… Ein Traum, zum Greifen nah! Und die Rettung des traditionsreichen Tierpark Berlin.

Schon kurz nach der Eröffnung 1955 galt der Tierpark Berlin als das zoologische Aushängeschild der DDR. Seine besondere Tradition, seine Einzigartigkeit zu bewahren und gleichzeitig den größten Landschaftstiergarten Europas fit für die Zukunft zu machen, ist eine gewaltige Aufgabe, der wir uns in den nächsten Jahren stellen – und die sprichwörtlich Berge versetzen wird. 

Nutzen wir dieses Potential, setzen wir diese Naturräume am Rande einer Millionenstadt authentisch und faszinierend in Szene, um Menschen auf wunderbare Weise für Tiere zu begeistern.

Dabei spielen wir neben unsichtbaren Barrieren und Weite, mit spannenden Blickwinkeln, überraschender Nähe und dem starken Gefühl, mittendrin zu sein statt herkömmlicher, passiver Betrachter. 

Kurz: Wir halten einen Schlüssel in den Händen, um eines der wichtigsten Themen unserer Zeit nachhaltig zu vermitteln: Tier- und Naturschutz und damit den Erhalt der Artenvielfalt.

So wird auch der Tierpark nicht nur zeitgemäße Maßstäbe in der Tierhaltung und Forschung, im Artenschutz und in der Bildung setzen. Er wird als faszinierend-authentische Erlebniswelt Maßstäbe setzen, die Berliner und Touristen gleichermaßen anziehen wird. 

Der Park wird zudem das perfekte Pendant zur „grünen Zoo-Oase City-West“ sein, so dass Berliner und Gäste wählen können, in welcher Art und Weise sie in die Welt der Tiere eintauchen möchten. Wir sind sicher: Sie werden beide nutzen…

Morgen an den Amazonas, zu Jaguaren, Faultieren und Seekühen?

Oder am Wochenende ganz spontan in die Giraffen-Lodge nach Afrika? Auf Safari zu Löwen und Elefanten? In den Dschungel zu Krokodilen? Ihr Partner möchte lieber aufs Dach der Welt? Kein Problem! Von der Himalaya-Gondel aus werden Sie sogar Schneeleoparden, kleine Pandas und urige Takine erleben. Ihre Kinder suchen die Eisbären und Robben? Dann auf nach Nordamerika, ganz ohne Visum! Und auch Australien und Europa, die große Vogelvoliere, die Bauernhöfe der Welt und ein zauberhafter Märchenwald warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden…

Wetten, dass Sie wiederkommen!

Zum Beispiel, um die Tierparkschule oder die gläserne Tierklinik zu besuchen, ein Artenschutzzentrum, das wir gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung betreiben möchten.

Denn trotz Smartphone und Co. – oder gerade deswegen – übt das Echte mehr Faszination denn je aus. Deshalb werden hautnahe Tiererlebnisse und spannende Live-Erlebnisse mit moderner Technik und multimedialen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Berliner und Gäste aus aller Welt ergänzt. 

Verantwortungsvolles, konsequentes Konzept

Dass solche Visionen keine Träume bleiben, wirtschaftlich erfolgreich sind und eine Strahlkraft bieten, die weit über die Grenzen ihrer Stadt hinausgeht, weiß Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem nur allzu gut. Er war als einer der führenden Köpfe maßgeblich an der Neuausrichtung und Konzeption des Erlebnis-Zoo Hannover beteiligt, bevor er Direktor und alleiniger Vorstand des Münchner Tierpark Hellabrunn wurde.

Knieriem weiß: Konsequentes, auf ein ganzheitliches Parkkonzept ausgerichtetes Management ist wesentlicher Teil moderner Erfolgsrezepte, ebenso wie eine gesunde Portion Kreativität, Leidenschaft für Natur- und Artenschutz, ein engagiertes Team und jede Menge persönlicher Einsatz. Nicht zuletzt, um unseren traditionsreichen Tierpark und unseren Zoo Berlin gemeinsam in eine neue Liga zu führen. Rund 90 Millionen Euro sollen bis 2030 in den Tierpark investiert werden, um diesen Anspruch und den öffentlichen Zooauftrag zu erfüllen. Gemeinsam mit seinem gesamten Team stellt er sich dieser Herausforderung täglich aufs Neue. Dass bei alldem natürlich auch „Backstage“ – quasi unsichtbar – in modernste Tierhaltung, Ställe und Anlagen investiert werden wird, versteht sich von selbst.