Zwei grüne Französinnen ziehen in den Tierpark Berlin

Ein bisschen Farbe gefällig? Azara-Agutis neu im Tierpark

Azara-Aguti im Tierpark Berlin

Dürfen wir vorstellen: Mademoiselle Agnes und Mademoiselle Agatha sind neu im Tierpark Berlin. Die beiden Azara-Agutis sind gebürtige Französinnen. Letzte Woche haben die beiden Tiere den ZooParc Beauval in Frankreich verlassen und sind mit Sack und Tüten nach Berlin gezogen. Der Ausblick des neuen Heims kann sich sehen lassen:  Eine Wohnung mit gigantischer Glasfront und Blick auf die Elefanten – für die französischen Neuankömmlinge nur das Beste!

Haute Couture steht bei den beiden Nagern hoch im Kurs: Die langen Beine sind stets in ein grünes Kleid gehüllt – von grünlichbraun bis grünlichschwarz sind alle Schattierungen erlaubt. Mit den langen Beinen sehen die beiden Aguti-Mädchen nicht nur gut aus, sie können auch ganz schnell rennen. Da gucken die Kaiserschnurrbarttamarine nicht schlecht! Die wohnen nämlich im gleichen Heim und schauen ein bisschen neidisch auf das farbenfrohe Fell und die langen „Stelzen“ der Agutis.

Azarai-Agutis erinnern ein wenig an große, hochbeinige Meerschweinchen. Sie haben allerdings viel längere, dünnere Beine, mit denen sie sehr schnell laufen können. Wer sie dabei beobachten möchte, darf gern im Dickhäuterhaus vorbeischauen. Die frischgebackenen Berlinerinnen freuen sich immer über Gäste.

Kommentar verfassen

*
*

* Pflichtangaben

Diana 09. Februar 2016
Wir haben die Familie am Wochenende gesehen und konnten uns nicht satt sehen :)
Die Bewegungsart, die Fellzeichnung, die Form! Alles sehr faszinierend!
tiere-juergen Gambke 31. Januar 2016
Habe sie mit großer Freude gesehen und kurze Zeit später noch zwei kleine entdeckt. Viele Besucher übersehen sie leider weil sie nur Augen für Edgar haben.