Ein neues Heim für Chip und Chap!

Streifenhörnchen ziehen in Raubtierhaus

Himalaya Zwergstreifenhörnchen Chip im Tierpark Berlin

Chip und Chap sind zwei Himalaya Zwergstreifenhörnchen und leben im Tierpark Berlin. Die beiden sehen so gar nicht aus wie man sich Raubtiere vorstellt. Flauschige Pinselohren, neugierige Knopfaugen und ein langer buschiger Schwanz lassen eher an Plüschtiere erinnern. Außerdem sind Chip und Chap Vegetarier – ein paar Insekten zwischendurch gehen schon mal klar. Ansonsten steht eher Plaeo auf dem Speiseplan: Nüsse und Samen.

Dennoch stand einigen Tagen ein Umzug ins Raubtierhaus, das so genannte Alfred-Brehm-Haus, bevor.  Am 21. August 2015 hieß es  (Transport-) Kisten packen, Abschied nehmen von Nachbar Malaienbär und ab ins neue Zuhause. Dort wartete bereits ein herrlicher Streifenhörnchen-Spielplatz! Ein neues Heim mit Ästen, Stämmen, Baumlöchern. Hier können Chip und Chap den ganzen Tag Klettern, Springen, sich Verstecken oder Dösen. Und die neuen Nachbarn (Binturong und Serval) sind auch nicht so übel.

Himalaya Zwergstreifenhörnchen gehören zu den Baumhörnchen und leben eigentlich in Buthan, Malaysia oder in Thailand.

Kommentar verfassen

*
*

* Pflichtangaben

No comments